Energieforschungsausschreibung 2017 des Klima- und Energiefonds

die Energieforschungsausschreibung 2017 des Klima- und Energiefonds ist veröffentlicht.
Die Ausschreibung 2017 ist vom bmvit mit 16 Millionen Euro dotiert. Unterstützt wird die Entwicklung von innovativen Energie- und Mobilitätstechnologien sowie deren Systemintegration. Österreichs Position als Leitanbieter soll ausgebaut werden.

Die Einreichung und Abwicklung erfolgt über die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).
Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter: https://www.ffg.at/4-Ausschreibung-Energieforschung

WEITERE EINREICHMÖGLICHKEITEN

Ergänzende Umweltförderung im Inland
Investitionen in Pilot- und Demonstrationsanlagen im Zusammenhang mit geförderten F&E-Projekten des Energieforschungsprogramms werden unter Anwendung der Förderrichtlinien 2015 der „Umweltförderung im Inland“ (UFI) in einer Kooperation mit der Kommunalkredit Public Consulting (KPC) unterstützt.

https://www.umweltfoerderung.at/forschungsprogramme-des-klima-und-energiefonds.html

go2market

Klein- und Mittelbetriebe werden bei der Überleitung von Forschungsergebnissen in den Markt mit den Instrumenten „study2market“ und „mission2market“ unterstützt. Die Abwicklung und Einreichung erfolgt über die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws).

Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Programmmanagerin Elvira Lutter und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von FFG, aws und KPC gerne zur Verfügung.

 
 
___________________________________________________________________________________________
 
 

1. Call - Guangdong/China Austria Research Cooperation Programme

Budget: ca. 1,0 Mio €

Verfügbarkeit: 28.04.2017 14:00 bis 31.08.2017 12:00

Im 1. Call zum Guangdong-Austria Research Cooperation Programme sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Österreich und der Provinz Guangdong ab sofort eingeladen kooperative F&E-Projekte bis zum 31. August 2017 einzureichen.

Themenschwerpunkte sind: ICT for Smart Cities, green and sustainable buildings for Smart Cities, smart energy systems und smart mobility.

Link zum Call und Einreichunterlagen (deutsch): https://www.ffg.at/1-call-guangdong

Chinas Provinz Guangdong entwickelt sich mit seinen 100 Millionen Einwohnern zur führenden Innovations- und Technologieregion im Süden Chinas direkt von den Toren der Finanzmetropole Hongkong. Mit diesem Fördercall eröffnet sich eine neue Chance, die Zusammenarbeit mit China und dessen aufstrebender Provinz Guangdong zu starten bzw. Geschäftsverbindungen auszuweiten.

 
 
___________________________________________________________________________________________
 
 

Ausschreibung „Demoprojekte Solarhaus 2017“ des Klima- und Energiefonds gestartet!

Einreichfrist: 22. September 2017

Aufgrund des guten Erfolgs der vorangegangenen Jahre, wurde das Förderprogramm „Demoprojekte Solarhaus“ mit 25.4.2017 neu ausgeschrieben. Mit wenigen Einreichunterlagen kann eine Investitionsförderung von bis zu € 17.000,- für den Neubau oder die Sanierung eines Ein- oder Zweifamilienhauses beantragt werden. Den Zuschuss gibt es zusätzlich zu allfälligen Landesförderungen!


Ziel des Förderprogrammes ist es, den CO2-Ausstoß bei Einfamilienhäusern deutlich zu reduzieren. Daher ist die Förderung auf Gebäude mit gutem Wärmedämmstandard zugeschnitten, deren solarthermische Anlagen zumindest 70% des Warmwasser- und Heizungswärmebedarfs abdecken. Die Nachheizung darf ausschließlich mit Wärmepumpen oder Biomasseanlagen geschehen, für diese gibt es zusätzlich einen Zuschuss.


Der Nachweis des spezifischen Heizwärmebedarfs ist mit dem Energieausweis (Referenzklima) vorgeschrieben. Die solare Deckung von mindestens 70% ist mit einem dynamischen Simulationstool nachzuweisen.

Förderart:                     Nicht-rückzahlbarer Investitionszuschuss
Einreichfrist:                 22. September 2017, 12 Uhr (Online-Einreichung)
Operative Abwicklung:  KPC–Kommunalkredit Public Consulting
                                   (umwelt@kommunalkredit.at, Tel. 01/316 31-723)

Vor der Einreichung eines Projektes ist ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung verpflichtend. Für die Anmeldung zum Beratungsgespräch kontaktieren Sie die Infohotline unter 03112/588612.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter: www.klimafonds.gv.at

Gerne können Sie auch direkt die Initiative Sonnenhaus Österreich
(Tel.: 0664/126 16 47) oder den Verband Austria Solar (Tel.: 01/581 1327 11) kontaktieren.

 
 
___________________________________________________________________________________________
 
 

Elektromobilität in der Praxis

Verfügbarkeit: 01.03.2017 – 05.10.2017

 

Bei der gegenständlichen Ausschreibung „Elektromobilität in der Praxis“, welche eine Fortführung des Programms „Modellregion Elektromobilität“ ist, werden am Markt befindliche Technologien und Elektromobilitätsangebote einer breiteren Öffentlichkeit bewusst und zugänglich gemacht.

 

Details unter: https://www.klimafonds.gv.at/foerderungen/aktuelle-foerderungen/2017/elektromobilitaet-in-der-praxis/